Bald ist es soweit, die mündliche Prüfung kommt !

mündliche-Prüfung-Automobilkaufleute-Winter

Vor ein paar Tagen flatterte die Einladung zur mündlichen Prüfung (Winter 2010/11) in den Briefkasten. Es soll am 17.01.11 um 10:00 Uhr los gehen. Ich werde zum Thema „Kommunikationseinrichtungen“, das ich mir in einem anderen Schreiben ausgesucht habe, zwei Aufgaben bekommen. Eine davon darf ich mir aussuchen und in 20 min. darauf vorbereiten. Schonmal eine tolle Sache, dass man zwei Optionen hat. Pech aber, wenn mir beide Aufgaben nichtssagend sind. Sollte jedoch die Ausnahme sein, denn durchschnittlich erreichten die Prüflinge in der Prüfung vom Sommer ca. 79 Punkte. Anschließend geht es in ca. 25 min. darum, die Fragen der Prüfer zu beantwortet.

Wie auch immer, „Kommunikationseinrichtungen“ könnte pikant sein. Es ist nicht mal eben die Funktionsweise eines Computers zu erklären. Die Richtung ist eher Navigationssysteme, Fahrzeugkommunikation unter einander, et cetera. Wieviele Satelliten sind für die Navigation notwendig? Welche Schnittstellen nutzen die Fahrzeuge? Ich bin gespannt, wie weit man ins Detail geht.

Ich habe gehört, dass einige nach dem 17.01.11 die praktische Prüfung haben. Wer an Erfahrungsaustausch interessiert ist, der kann mich gerne kontaktieren oder hier im Artikel kommentieren. Dem werde ich erzählen, ob ich Spaß bei der Prüfung gehabt habe oder nicht. ;-)

2 Gedanken zu “Bald ist es soweit, die mündliche Prüfung kommt !

  1. Hallo,

    ich habe meine mündliche Prüfung in diesem Jahr.
    Auch zum thema kommunikationseinrichtungen und noch zum thema mietwagengeschäft.

    könntest du mir bitte sagen was du gefragt wurdest?

    danke im Voraus!!!

    • Hallo Martin!

      Es ist schon langer her; genau kann ich es Dir nicht sagen. Ich kann mich lediglich daran erinnern, dass mir die Aufgabe zum Thema „Kommunikationseinrichtungen“ leicht gefallen ist. Leichter als erwartet. Es war „irgendeine“ Situation im Autohaus gegeben und ein Problem, das gelöst werden musste…

      Ich weiß, keine befriedigende Antwort.

      Aber Kopf hoch! Ich bin im zweiten Lehrjahr eingestiegen, habe die Ausbildung um sechs Monaten gekürzt und mit dem Durchschnitt 1.3 bestanden. War weder ein Streber, noch Gymnasiast – die Ausbildung (Schule + Praxis) hat einfach besonders viel Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar