Tachostand-Kontrolle.de gegen Betrug am Km-Stand

Im Netz bin ich auf die Seite “Tachstand-Kontrolle.de” gestoßen, die seit 1. August ’11 online ist. Der Slogan “Gemeinsam gegen Betrug am Km-Stand!” sagt ganz klar an, worum es bei dieser Plattform geht.

Über ein drittel, der jährlich verkauften Gebrauchtwagen in Deutschland, sollen einen getürkten Tacho haben. So die Polizei. Als Zahl: ca. 2.000.000 Gebrauchtwagen.
Ganz schön viel.

Diese Zahl möchte Tachostand-Kontrolle.de senken und hofft, dass viele Privatpersonen und Unternehmen (Autohändler, Werkstätten, etc.) den Kilometerstand ihrer Fahrzeuge auf der Plattform eintragen. So wird der Kilometerstand dokumentiert und Gebrauchtwagenkäufer können sich Gewissheit holen, dass mit dem Tacho nichts kriminelles angestellt wurde.

Diese Idee finde ich ganz gut und bin gespannt, wieviele mitmachen, denn davon hängt auch der Sinn dieser Plattform.

Hier geht es zur Plattform: Tachostand-Kontrolle.de

Falls die Initiatoren hier vorbeischauen sollten, so habe ich ein Tipp für Sie:

Ich empfehle die Webseite auch in anderen Sprachen zu übersetzten und dieses Projekt ebenfalls im Ausland bekannt zu machen. Sinnvollerweise in den Ländern, wo Deutschland viele Gebrauchtwagen exportiert.

Gebrauchtwagen mit gefälschte Tachometer werden eher an ausländische Interessenten verkauft, unter falschen Personalien, damit die Spur zum Verkäufer gut verwischt wird.

Ein weiterer Gedanke:

Was passiert eigentlich, wenn Herr A.  sein Auto mit dem Kilometerstand 235.000 Km an Händler B. verkauft, der das Auto – mit 145.000 Km – an Herrn C. weiterveräußert und Herr C das Auto bei der gleichen Versicherungsgesellschaft versichert ?

Fällt es der Versicherungsgesellschaft nicht auf, dass das Auto zuvor mit 235.000 Km auf Herrn A. zugelassen war und jetzt auf Herrn C. mit einen Tachostand von  145.000 Km ?

Ich werde mal bei meiner Kfz-Versicherung nachfragen und das Ergebnis unter der Kategorie “Nachgefragt” posten.

Ist dieser Beitrag nützlich und interessant?
Dann drücke auf »Gefällt mir« bzw. teile den Beitrag auf Facebook.
Dankeschön!

Hinterlasse einen Kommentar